HarmonyOS: In zwei bis drei Jahre Apple’s iOS ebenbürtig

HarmonyOS Logo

Huawei hat im August das Betriebssystem HarmonyOS vorgestellt. Dieses soll eine geräteübergreifende, nahtlose Benutzererfahrung ermöglichen. Doch die zukünftigen Ziele sind deutlich größer.

Ren Zhengfei, Gründer und CEO von Huawei, ist der Ansicht, dass Huawei sein Betriebssystem HarmonyOS zu einem Äquivalent eines Apple-Betriebssystems entwickeln kann.

„Ich denke, es wird weniger als zwei bis drei Jahre dauern. Da ich Teil der Unternehmensleitung bin, muss ich bei der Diskussion von Zeitplänen etwas konservativer sein, sonst könnte ich am Ende zu viel Druck auf unsere Mitarbeiter ausüben. Aber in Wahrheit glaube ich persönlich nicht, dass sie volle zwei bis drei Jahre brauchen“, sagte Ren in einem Interview mit dem Fortune Magazine.

Am 9. August stellte das Unternehmen auf der Huawei Developer Conference 2019 HarmonyOS vor – ein neues mikrokernbasiertes, verteiltes Betriebssystem, das eine neue Benutzerfreundlichkeit für alle Geräte und Szenarien bietet.

HarmonyOS wird derzeit nur auf den neuen TV-Geräten von Honor und Huawei verwendet. Zukünftig soll es aber auch in Smartwatches, Autos und Smart Speakern verwendet werden. Geplant ist auch die Erweiterung auf weitere Plattformen.

Auf dem Smartphone hingegen wird es noch eine ganze Weile dauern, bis wir es dort sehen werden. Es gibt zwar schon einen Compiler, doch noch gibt es anscheinend massive Schwierigkeiten.

Richard Yu, CEO der Huawei Consumers Business Group, sagte kürzlich, wenn die USA Huawei weiterhin daran hindern werden, die mobilen Dienste von Google zu nutzen, wird das Unternehmen mit der Einführung der Huawei P40-Serie auf HarmonyOS umstellen.

Doch das scheint eine gewagte Aussage zu sein. Denn selbst Ren Zhengfei glaubt, dass man noch 2-3 Jahre brauchen wird.

Quelle(n):
Huawei Central

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19400 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*