Huawei gelingt es, Smartphones ohne amerikanische Bauteile herzustellen

Für Chinas führenden Smartphone-Hersteller sind US-Lieferanten ein nice-to-have, aber kein must-have

Huawei Mate 30 Pro
© Huawei

Huawei ist einer der zentralen Bausteine im aktuellen Handelskrieg zwischen den USA und China. Doch das macht den Hersteller immer unabhängiger von Lieferanten aus den USA.

Wie erst gestern zu lesen war, plant die US-Regierung Huawei den Zugang zu US-Technologie weiter zu erschweren. Kein Wunder, haben die bisherigen Sanktionen doch ihre Wirkung völlig verfehlt.

Wie das WSJ nun aktuelle berichtet, ist es dem Hersteller bereits gelungen, die Huawei Mate 30-Reihe komplett ohne US-Bauteile herzustellen.

Techinsights hingegen berichtet, dass doch noch Bauteile aus den USA von Unternehmen wie Texas Instruments und Cirrus für 5G in den Geräten verbaut sein sollen. Doch das dürfte sich auch noch ändern.

Einziges Problem derzeit ist eben die Software. Da Huawei nicht auf die Google-Dienste zugreifen darf, gibt es hier im Westen noch viel Skepsis bei den Verbrauchern.

Sollte es hier Huawei gelingen auch noch in Kürze eine Alternative zu präsentieren, die eine Nutzung von Google Apps über Umwege möglich macht, dann dürfte Huawei auf dem Weg zur Nummer 1 nicht mehr aufzuhalten sein.

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19679 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*