Huawei hat 105 Millionen Smartphones in Q1/2020 verkauft

Die Huawei Developer Conference 2020 ist im vollem Gange und es gibt eine Menge zu berichten. So auch über die Zahl der verkauften Smartphones.

HarmonyOS 2.0 ist da und soll ab 2021 auf den meisten (oder vielleicht allen?) neuen Huawei-Smartphones Android ersetzen. Ferner hat man EMUI 11 vorgestellt, welches aber seltsamerweise noch nicht auf dem neuen Android 11 basiert.

Doch zurück zu den Verkaufszahlen. Huawei selbst wusste, dass man in diesem Jahr nicht an die 240 Millionen verkauften Smartphones aus dem Vorjahr wird anknüpfen können. Der US-Bann fängt an, sich bemerkbar zu machen. Und für 2021 geht man von extremen Produktionsrückgängen aus.

Dennoch sind die nun vermeldeten 105 Millionen verkauften Smartphones im ersten Quartal 2020 auch kein Pappenstiel. Doch das zweite Halbjahr dürfte dann schon nicht mehr so gut ausfallen. Dennoch hofft Huawei, in diesem Jahr 200 Millionen Geräte ausliefern zu können.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Eine Antwort auf „Huawei hat 105 Millionen Smartphones in Q1/2020 verkauft“

Ich habe das Huawei P30Pro und bin damit seit 2019 sehr zufrieden. Vorher hatte ich ein Huawei Smart, das war schon sehr gut, aber das p30pro übertrifft es noch. Es grüßt ProMa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.