Huawei kann anscheinend Android 11 (noch) nicht nutzen

Gibt es ein Problem mit Android 11 bei Huawei? Kann der Hersteller wegen der Sanktionen nicht auf die neue Android-Version zugreifen? Eigentlich unwahrscheinlich, denn Android ist Open Source.

Huawei hat heute EMUI 11 vorgestellt. Doch anders als gefacht und auch bei Huawei üblich, basiert die neue Version der Benutzeroberfläche nicht auf dem neuen Android 11, sondern noch auf Android 10.

Vermutlich wird es deutlich länger dauern, bis Huawei eine EMUI-Version basierend auf Android 11 wird vorstellen können. Denn da man keine Google-Lizenzen hat, wird man auch vorab nicht mehr auf die neueste Version zugreifen dürfen.

Mittlerweile ist Android 11 auch im AOSP gelandet, daher dürfte man sich nun bei Huawei ans Werk machen, um EMUI auf das neue Android 11 auszubauen. Doch bis es da fertige Versionen gibt, dürfte es noch Monate dauern.

Und natürlich kommt Huawei damit natürlich weiter ins Hintertreffen. Und es stellt sich die Frage, ob der Hersteller dann auch noch die Ressourcen in die Updates auf Android 11 bündeln wird, wenn man eh ab 2021 auf HarmonyOS setzen wird?!

Für derzeitige Nutzer von Huawei und auch Honor-Smartphones sicherlich eine ungewisse Zeit. Da sollte sich der Hersteller dann auch schnell mal zu äußern.

Doch vielleicht hat man intern schon längst beschlossen, die westlichen Märkte aufzugeben und nur noch in China weiter zu machen?

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.