Huawei Mate 30-Reihe: Das endgültige AUS?

Huawei Mate 30 Pro

Ist das das endgültige AUS für die Huawei Mate 30-Reihe außerhalb Chinas? Nachdem nun die Flaggschiffe auch die SafetyNet-Zertifizierung verloren haben, kann man keine Google-Dienste mehr installieren.

Die neuen Huawei-Flaggschiffe halten die Technik-Welt in Atem. Doch nun scheint die Luft endgültig raus zu sein. Denn auch über Umwege ist nun eine Installation der Google-Dienste und -Apps nicht mehr möglich. Google hat anscheinend einen endgültigen Riegel davor geschoben.

Diese Umwege waren eh nur etwas für Leute, die sich mit der Materie auskennen. Und sicher war sie auch nicht, weil man dafür eine SuperUser-App aus unbekannter Quelle installieren musste. Wer aber unbedingt ein Huawei Mate 30 oder Mate 30 Pro haben wollte, der hätte es sich aus China holen und hier dann mit den Diensten versehen können.

Mittlerweile ist die Seite, wo man die App herunterladen konnte, auch offline. Die Quelle ist also versiegt.

Nun hat Google wohl nach den Meldungen über diese Backdoor reagiert oder reagieren müssen. Und der ganzen Sache serverseitig nun einen Riegel vorgeschoben. Und wenn es so bleibt, dann dürfte es dann endgültige AUS für die Huawei Mate 30-Reihe außerhalb Chinas sein.

Was bleibt uns jetzt? Die Hoffnung auf gurte Gespräche bei der nächsten Verhandlung zwischen China und den USA. Die Handelsgespräche sollen Ende nächster Woche erfolgen. Vielleicht dann mit einem positiven Ausgang für Huawei?

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19348 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*