Huawei soll die Lieferungen seiner Flaggschiffe reduzieren

Huawei Logo

Huawei Logo

Ein neuer Bericht besagt nun, dass Huawei Anfang dieses Monats damit begonnen hat, Aufträge für die Huawei P30-Reihe, zu der auch die Huawei P30 Pro gehört, zu streichen.

Die asiatische DigiTimes hat neue Hinweise darauf, dass Huawei damit begonnen hat, Aufträge für seine aktuelle und auch kommende Flaggschiff-Reihe zu kürzen. So soll es bei der Huawei P30-Reihe als auch kommenden Huawei Mate 30-Reihe zu Auftragskürzungen gekommen sein.

Obwohl der Hersteller noch genügend Komponenten wie die Prozessoren für ein Jahr im voraus auf Lager haben soll, scheint man nun aber auf Nummer sicher zu gehen und sich den Marktgegebenheiten anzupassen.

Seit dem US-Bann sind die Verkäufe von Huawei Smartphones außerhalb China stark zurückgegangen. Auch selbst rechnet der Hersteller damit, dass er in diesem und nächsten Jahr deutlich weniger Smartphones verkaufen wird.

Daher kommt es nun auch nicht wirklich überraschend, dass man die Auftragszahlen denen der erwarteten Verkaufszahlen anpasst. Ein üblicher Vorgang in der Branche.

Jedoch dürfte es dann für Huawei irgendwann mal schwierig werden, neue Smartphones zu produzieren wenn die Vorrats-Lager leer sind. Denn je länger der US-Bann dauert, desto schlimmer wird es für den Hersteller werden.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Es bleibt also weiter spannend, was mit Huawei passiert. Die jetzigen Kürzungen sind nur ein Ergebnis der erwarteten schlechteren Verkaufszahlen für die nächsten beiden Jahre. Nichts ungewöhnliches, aber den Fall Huaswei bebachtet man nun ja ganz genau.

Quelle(n):
https://www.digitimes.com/news/a20190619VL200.html

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19317 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*