Huawei: Umsatz im ersten Halbjahr 2019 trotz US-Bann gestiegen

Huawei Logo

Huawei Logo

Huawei veröffentlichte nun seinen Nachhaltigkeitsbericht 2018. Auf der Pressekonferenz verkündete der Vorsitzende von Huawei, Liang Hua, dass das Unternehmen trotz der US-Handelsbeschränkungen und des Verbots seiner Netzwerkprodukte ein erhebliches Wachstum erzielt habe.

„Huawei’s gesamte Geschäfte liefen reibungslos [seit diesem Verbot]“, sagte Liang, der es aber ablehnte, genaue Zahlen anzugeben. Vermutlich wird sich der Hersteller dazu zu einem späteren Zeitpunkt genauer äußern.

Die US-Handelsbeschränkungen, so der Gründer und CEO des Unternehmens, Ren Zhengfei, würden rund 30 Milliarden Dollar von dem insgesamt prognostizierten Umsatz von 100 Milliarden Dollar für dieses und das kommende Jahr kosten.

Bereits im Mai setzte das US-Handelsministerium Huawei auf die „Entity List“, die das Unternehmen daran hindert, auf Technologien aus den USA zuzugreifen. Jüngst hatte US-Präsident Donald Trump jedoch die Handelsbeschränkungen ein wenig erleichtert. Dennoch bleibt Huawei auf der schwarzen Liste.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Bereits seit längerem wurde vermutet, dass der US-Bann nicht Huawei sondern größtenteils eher dessen Partner hart treffen wird. Vor allem Samsung und die amerikanischen Technologie-Unternehmen bekamen dies zu spüren.

Quelle(n):
https://www.huaweicentral.com/huawei-chairman-says-revenue-in-first-half-increased-despite-us-restriction/

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19376 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*