OnePlus 10 Ultra bekommt eine bessere Zoomkamera als OnePlus 10 Pro

OnePlus 10 Ultra Header
Quelle: LetsGoDigtial

Vor einiger Zeit gab es erste Hinweise zum möglichen OnePlus 10 Ultra, ein komplett neues Smartphone-Modell. Dieses ist noch einmal besser ausgestattet als das neu vorgestellte Pro-Modell. Das Ultra-Modell scheint für die zweite Jahreshälfte 2022 geplant zu sein. Es wird erwartet, dass das Topmodell eine verbesserte Kamera haben wird.

Details zum Design sind noch nicht bekannt. Möglicherweise kann ein kürzlich veröffentlichtes Patent für mehr Klarheit sorgen. Vor einigen Tagen wurde berichtet, dass OnePlus ein Handy zum Patent angemeldet hat, das dem OnePlus 10 Pro sehr ähnlich ist, aber ein anderes Kamerasystem hat.

OnePlus 10 Ultra
Quelle: LetsGoDigital

Nun hat der Grafikdesigner Jermaine Smit, alias Concept Creator , eine Reihe von Renderbildern anhand der bisherigen Informationen erstellt.

OnePlus 10 Ultra mit periskopischer Kamera

Das Patent, das im September 2021 von OnePlus Technology beim EUIPO (Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum) eingereicht wurde, wurde am 28. Januar 2022 veröffentlicht und besteht aus sieben Patentbildern, die das Telefon von allen Seiten zeigen.

Die Vorderseite sieht identisch aus wie beim OnePlus 10 Pro. Das Smartphone hat ein abgerundetes Display mit schmalen Bildschirmrändern. In der oberen linken Ecke wurde ein Loch für die Selfie-Kamera verbaut. Die Lautstärketasten sind auf der linken Seite zu finden, die rechte Seite beherbergt den Ein-/Ausschalter. Direkt darüber befindet sich der bekannte Alert-Slider.

OnePlus 10 Ultra
Quelle: LetsGoDigital

Oben ist ein Mikrofon platziert, unten sehen wir zusätzlich ein zweites Mikrofon, einen Lautsprecher, das SIM-Kartenfach und einen USB-Typ-C-Anschluss.

Am auffälligsten ist zweifelsohne die Rückseite. Das Kamerasystem erstreckt sich seitlich am Gerät und ist damit baugleich mit dem OnePlus 10 Pro. Es ist ein Dreifachkamerasystem mit Blitz. Allerdings gibt es einen deutlichen Unterschied zum Pro-Modell, denn das patentierte OnePlus 10 Ultra hat eine periskopische Zoomkamera – mit rechteckigem Objektiv.

Unmittelbar neben dieser Kamera befindet sich ein Rahmen, in dem vermutlich Text platziert ist. Wie der Zoombereich oder eine Erwähnung der neuen MariSilicon NPU. Die beiden oberen Kameras sehen genauso aus wie beim OnePlus 10 Pro. Es kann sich um eine vergleichbare 48 MP Weitwinkelkamera und eine 50 MP Ultraweitwinkelkamera handeln.

OnePlus 10 Ultra
Quelle: LetsGoDigital

OnePlus hat bisher noch kein Telefon mit Periskopkamera herausgebracht, anders als Oppo. Die Unternehmen Oppo und OnePlus haben fusioniert. Während beide Marken unter ihren eigenen Namen fortbestehen, werden sie zunehmend Technologien voneinander übernehmen. So wird das Find X5 Pro das erste Oppo-Handy mit einer Hasselblad-Kamera sein.

OnePlus-Smartphone mit MariSilicon Imaging NPU

OnePlus übernimmt auch Dinge von Oppo. Das OnePlus 10 Ultra soll das erste Telefon der Marke mit einer MariSilicon Imaging NPU von Oppo sein. Diese neue 6-nm-NPU wird im Oppo Find X5 Pro debütieren. Die Mari Silicon X ermöglicht RAW-Verarbeitung ohne Qualitätsverlust. Die Aufnahme von 4K AI Night Video-Aufnahmen mit Live-Vorschau wird ebenfalls möglich sein.

Die OxygenOS-Oberfläche wurde ebenfalls modifiziert, die neueste Version enthält viel mehr Ähnlichkeit mit Oppo’s ColorOS . Auch die Schnellladefunktion wird geteilt. Das OnePlus 10 Pro hat zum Beispiel 80 Watt SuperVooC und 50 Watt AirVooC – Namen, die Oppo schon länger verwendet. Zuvor nannte OnePlus diese Technologie Warp-Charge.

OnePlus 10 Ultra
Quelle: LetsGoDigital

Quelle(n):
LetsGoDigital

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.