Samsung Galaxy Z Fold 3: Das sollen die Kamera-Specs sein

Das Samsung Galaxy Z Fold 3 kommt in ein paar Monaten, vermutlich im Juni oder Juli, und nun die Kamera-Spezifikationen gerade online aufgetaucht. Diese Informationen stammen von Tron, einem bekannten Leaker.

In seinem Tweet spricht er von fünf Kamera-Sensoren, die uns beim kommenden Samsung-Foldable erwarten sollen. Einer davon wird sich auf der Außenseite befinden, als Teil des Cover-Displays. Der zweite wird auf der Innenseite sitzen, als Teil des Hauptdisplays. Die restlichen drei werden auf der Rückseite zu finden sein.

Auf der Vorderseite soll eine 10 MP-Kamera (Sony IMX374-Sensor, 1,22 µm Pixelgröße) die Kamera des Cover-Displays sein. Eine 16 MP-Kamera (Sony IMX298-Sensor, 1,12um-Pixelgröße) wird als Frontkamera beim Aufklappen des Geräts als Teil des Hauptdisplays integriert sein.

Auf der Rückseite wird das Telefon mit drei 12 MP-Kameras ausgestattet sein. Es wurde nicht verraten, welche Sensoren Samsung dafür verwenden wird, aber es ist möglich, dass sowohl die Haupt- als auch die Ultraweitwinkel-Einheit vom Galaxy S21 übernommen werden.

Kürzlich wurde gesagt, dass das Samsung Galaxy Z Fold 3 eine Unter-Display-Kamera verbaut haben könnte. Das ist möglich, aber im Moment ist es noch wahrscheinlicher, dass keine Kamera unter dem Display an Bord ist.

Quelle(n):
Twitter

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.