Sieht das Xiaomi Mi 11 Pro so aus?

Wird das kommende Xiaomi Mi 11 Pro so aussehen? Nun wurde ein Bild veröffentlicht, welches die Rückseite des Flaggschiffes zeigen soll. Mit dem Release ist jedoch erst ab Mitte Februar zu rechnen.

Ein neues Bild wurde auf dem chinesischen sozialen Netzwerk Weibo gepostet, das angeblich das Xiaomi Mi 11 Pro Smartphone in zwei verschiedenen Farben zeigen soll. die Echtheit wurde aber noch nicht bestätigt.

Die Rückseite des Gerätes sieht dann doch ein wenig anders aus als beim regulären Xiaomi Mi 11, welches ab sofort in China erhältlich ist. Aber auch hier ist das Kamera-Setup wieder recht ungewöhnlich.

Das Xiaomi Mi 11 Pro soll eine Quad-Kamera verbaut haben, darunter eine Periskop-Kamera. Auch ein 120-facher Zoom soll an Bord sein. Eine ähnliche Kombination wurde im letztjährigen Xiaomi Mi 10 Ultra verwendet.

Es wird auch berichtet, dass das Display des Mi 11 Pro eine Bildwiederholrate von 120 Hz, SDR-zu-HDR-Konvertierung, MEMC-Anti-Aliasing-Technologie und AI-Skalierung unterstützen wird. Außerdem soll das Modell Unterstützung für schnelleres Laden als beim Xiaomi Mi 11 haben.

Auch eine Frontkamera unter dem Display wird vermutet. Dabei soll die Xiaomi entwickelten Sub-Screen-Frontkamera der dritten Generation verbaut sein. Diese verwendet eine neue proprietäre Pixelanordnung und eine neu gestaltete Pixelansteuerungsschaltung. Dadurch wird die Lichtdurchlässigkeit der Vorderseite des Displays erhöht. Angeblich lässt sich damit die gleiche Qualität von Fotos erzielen wie mit einer herkömmlichen Frontkamera.

Quelle(n):
MyDrivers

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.