Samsung Galaxy S21-Reihe: Der S Pen ist vielleicht nicht das Einzige, was man sich vom Note 20 borgt

So langsam bereitet man sich bei Samsung auf die Vorstellung der neuen Galaxy S21-Reihe vor. Am 14. Januar soll diese präsentiert werden. Nun gibt es weitere Informationen zu den Flaggschiffen.

Das Samsung Galaxy S21 Ultra wird den S Pen des Galaxy Note 20 übernehmen. Doch das ist leider nicht das einzige, was man sich von dem Modell borgen wird. Demnach soll auch die Samsung Galaxy S21-Reihe mit nicht erweiterbarem Speicher via microSD-Karte erscheinen.

Das heißt, dass Galaxy S21 und S21+ Käufer sich mit 256 GB Speicherplatz begnügen müssen, während Galaxy S21 Ultra-Besitzer nicht mehr als 512 GB internen Speicher haben werden.

Samsung macht in gewisser Hinsicht einen Rückschritt mit dieser Entscheidung. Das Fehlen einer Speichererweiterungsmöglichkeit scheint aber die Käufer nicht abzuschrecken, da schon in der Vergangenheit mehrere Flaggschiffe ohne microSD-Slot auskommen mussten.

Bildquelle(n):
LetsGoDigital

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

11 Antworten auf „Samsung Galaxy S21-Reihe: Der S Pen ist vielleicht nicht das Einzige, was man sich vom Note 20 borgt“

Ich bin seit dem S2 bis zum S10+ treu bei Samsung. Aber wenn jetzt beim S21 keine Speicherkarte mehr eingesetzt werden kann, ist Samsung für mich Geschichte. Schade, wirklich sehr schade, Leistungbremse hin oder her, ohne Speicherkarte kein Samsung mehr.

Was ich nicht ganz nachvollziehen kann, ist es das man die Note Serie für die Foldables streicht und gleichzeitig die S Serie mit Features der Note Serie ausstattet. Da hätte man eher die S Serie durch die Note Serie im Frühjahr ersetzen können

Samsung reiht sich leider ein in die Gleichmacherei, wo man doch mit den Note über Jahre ein Alleinstellungsmerkmal hatte. Schade, den die in den Preis Sphären von Apple, aber ohne die Jünger Anhängergeschäft, angesiedelten Preise wird Samsung Kundschaft kosten. Die Chinesen, Xiaomi & Co, zeigen tolle, günstige Lösungen.
12 Jahre halte ich nun den Südkoreanern die Treue, mein Note 9 ist ein Traum, aber danach….
Nichts ist für die Ewigkeit, aber ganz sicher kein Apple Firlefanz;-)

Ich habe mit das Poco X3 mal geholt und war 30min damit beschäftigt Spiele und sonstige unnötige Apps zu deinstallieren. Das ist der Weg wie Xiaomi seine Geräte billig machte

Hallo und frohes neues Jahr! Danke für die Infos über das S21! Ich denke, Samsung geht den falschen Weg. Ohne Ladegerät wie Apple und keiner Möglichkeit zur Speichererweiterung wie bei Huawei, dafür aber teurer geht gar nicht. Meiner Meinung nach geht Google, kleineres Display, kleinerer Preis den richtigen Weg.

Man muss vielleicht auch erwähnen, dass sd Karten das Smartphone auch ausbremsen und der Trend entwickelt sich auch eher gen Cloud. Für einige ist es aber sicherlich ärgerlich.

Sehr geehrter Herr Schmidt,

ich empfinde Ihre Neuigkeiten immer als sehr interessant und auch schön geschrieben. Ich habe mir im Juli 2020 ein normales S20 gekauft und ich bin sehr glücklich mit diesem Handy. Davor hatte ich ein A3 aus dem Jahr 2016, mit dem ich auch glücklich war. Der Schritt zum S20 war für mich aber eine Zeitenwende. Ich kaufe mir immer so alle paar Jahre ein neues Samsung, andere Marken kommen für mich nicht in Frage. Apple ist mir viel zu teuer und die China-Handys kaufe ich aus Prinzip nicht. Ich wünsche Ihnen nun auch ein schönes und glückliches neues Jahr 2021.

Mit vielen Grüßen

von Lutz Schoeller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.