VW Passat: Ab 2023 auch als E-Auto

Ab 2023 soll es den VW Passat auch als Elektroauto geben. So kann man es nun lesen, doch die rein elektrische Variante soll nicht auf der MEB-Plattform aufbauen.

Wie die britische Autocar nun berichtet, soll der ab 2023 erhältliche E-Passat auf den Querbaukasten MQB setzen. Dieser Baukasten kann für Benziner, Diesel sowie Plug-in-Hybride genutzt werden. Und dann wohl anscheinend auch auf ein rein elektrisches Auto.

Der intern als B9 bezeichnetet Wagen soll vom Design schon fertig sein. immerhin wird die Verbrenner- und Hybrid-Variante schon für Ende 2021 erwartet.

Der neue Passat soll sich Plattform, Antriebe und Elektroarchitektur mit dem Skoda Superb teilen. Dort soll der E-Passat auch produziert werden.

Quelle(n):
Autocar

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.