WhatsApp Pay macht sich so langsam bereit

Facebook möchte endlich mit WhatsApp Geld verdienen. Nicht nur durch Werbung, auch ein eigener Bezahldienst soll Geld in die Kassen spülen.

WhatsApp könnte zur Cash-Cow von Facebook werden. Die Milliarden, die Facebook vor Jahren in den Kauf des Messengers gesteckt hatte, soll endlich wieder reinkommen.

Das könnte man nicht nur durch die angekündigte Werbung im Status schaffen, sondern auch durch WhatsApp Pay, dem eigenen Bezahldienst.

In Indien wird dieser nach dem Vorbild der chinesischen Messenger-Dienste bereits getestet. Mark Zuckerberg hat nun noch einmal bekräftigt, dass wenn der Test dort positiv verläuft, WhatsApp Pay in weiteren Länder ausgerollt werden wird.

Noch sieht es so aus, dass man mit diesen Bezahldiensten Geld unter Freunden versenden kann. Zukünftig soll es dann aber auch möglich sein, dass der Messenger für das mobile Bezahlen genutzt werden kann.

Noch ist aber nicht bekannt, wann WhatsApp Pay international verfügbar sein wird.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10
Leave a Reply