Bevor das Ende kam: LG hatte noch Smartphones in Planung

LG V60 ThinQ

Seit gestern ist es ja traurige Gewissheit, dass mit LG ein Android-Pionier das Handtuch wirft und die Herstellung von Smartphones einstellen wird. Doch bis der Entschluss fiel, plante man noch neue Modelle, wie man nun lesen kann.

Was hätte uns wohl erwartet, wenn LG nicht das Ende der Smartphone-Herstellung verkündet hätte? Zumindest 2 Modelle hatte man in der Entwicklung, eines davon das sagenumwobene LG Rollable und ein neues Flaggschiff LG V70 hätte es geben können.

Das LG Rollable existierte ja bereits als Prototyp und wurde ja sogar schon Anfang des Jahres gezeigt. Doch auch hier gab es Probleme, die aber letzten Endes nicht dazu geführt haben, dass der Hersteller nun keine Telefone mehr bauen wird.

LG V70 & LG Rollable hätten das Ruder wohl auch nicht mehr rumgerissen

Mit dem LG V70 hatte es sogar ein potentielles Flaggschiff mit dem Qualcomm Snapdragon 888 in die ersten Benchmarks geschafft. Beide Modelle wurden aber bereits vor Wochen gestoppt und nicht erst mit der jetzigen Entscheidung.

Zukünftig wird sich nun LG nochmals auf die Bereitstellung von Android 12 für einige Modelle konzentrieren, obwohl ich glaube, dass man das wohl auch aufgeben wird. Denn LG gehörte nicht gerade zu den Herstellern, die mustergültig Updates ausgeliefert hatten. Aber da sollte man wohl nicht zu vorschnell urteilen. Support soll es erstmal weiter geben, mal sehen, wie lange LG das aufrecht erhalten kann.

Quelle(n):
MySmartPrice

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.