Huawei will auch die Mate-Reihe verwässern

Huawei ist ja derzeit in arger Bedrängnis. Und da muss man schon ein wenig kreativ sein, um wenigstens ein paar Smartphones zu verkaufen. Ein probates Mittel dabei ist, bekannte Modelle leicht verändert neu aufzulegen.

Nicht nur in der Schweinemast und im Bergbau oder aber sogar als Elektroauto-Hersteller will Huawei weiter seine Brötchen verdienen, auch mit den Smartphones soll dabei noch was rum kommen. Auch wenn es immer schwieriger werden dürfte.

Neue Prozessoren sind nicht mehr möglich und das Fehlen der Google-Dienste machen Huawei schwer zu schaffen. Daher ist man in Shenzhen kreativ geworden und versucht durch leicht veränderte Neuauflagen bekannter Modelle Geld zu verdienen.

Das Huawei P40 4G war eines solcher Modelle, die erst vor wenigen tagen vorgestellt werden. Und auch bei der Mate 40-Reihe will Huawei noch ein wenig was rausquetschen und daher soll auch hier ein günstiger Ableger geplant sein.

Huawei Mate 40E | Quelle: GizmoChina

Huawei Mate 40E soll es heißen, bereits im letzten Jahr war es ja schon einmal in den News zu finden. Es soll wohl im März oder April vorgestellt werden. Und auch erste Informationen zur Ausstattung gibt es bereits.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist bereits bekannt, dass das angebliche Huawei Mate 40E mit einem 6,5″ OLED-Display mit einer Auflösung von 2.376 x 1.080 Pixeln ausgestattet ist. Im Inneren soll der HiSilicon Kirin 990E 5G-Chip werkeln, auch eine Leica Triple-Kamera soll mit an Bord sein.

Weitere Informationen von Seiten Huawei’s gibt es allerdings nicht zu dem möglichen Mate 40E. Vermutlich wird es mit der Huawei P50-Reihe vorgestellt werden.

Quelle(n):
Weibo

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.