Samsung One UI 5.0 basierend auf Android 13 auf ersten Screenshots zu sehen

Samsung Logo vintage
Photo by Kote Puerto on Unsplash

Samsung will in der dritten Juli-Woche mit dem Start der Android 13 Beta und One UI 5.0 beginnen. Intern wird die neueste Android Iteration bereits getestet, daher ist es auch nicht verwunderlich, dass nun die ersten Screenshots davon aufgetaucht sind.

Mehr zu Samsung:

Die Kollegen von 9TO5Google haben nun die Beta-Version der auf Android 13 basierenden One UI 5.0 für die Samsung Galaxy S22-Serie in die Finger bekommen. Damit werden die neuen Designs und auch Funktionen für die neuste One UI 5.0 enthüllt.

Samsung hat leichte Änderungen an der Benachrichtigungszentrale vorgenommen. Die App-Symbole in den Benachrichtigungen sind größer, dass Pop-up-Menü für App-Berechtigungen wurde ebenfalls geändert. Es erscheint nun in der Mitte des Bildschirms und hat das gleiche Design wie das Standard-Android 13.

Samsung hat außerdem einen UWB (Ultra-Wideband)-Schalter im Abschnitt Verbindungen der Einstellungs-App sowie OCR (Optical Character Recognition) in die Benutzeroberfläche integriert. Die integrierte Galerie-App kann nun Text aus Bildern erkennen. Die OCR-Funktion wurde auch in die Samsung-Tastatur integriert.

Das südkoreanische Unternehmen hat auch das Design des Security and Privacy Hub verbessert. Die meisten sicherheits- und datenschutzrelevanten Funktionen werden nun auf diesem Bildschirm aufgelistet, einschließlich Sperrbildschirm-Optionen, Benutzerkonten, Find My Mobile, App-Sicherheit, Google Play System-Updates und Datenschutzfunktionen. Im Abschnitt „Über das Telefon“ wird jetzt ein Bild des Geräts angezeigt.

Samsung hat außerdem zwei neue Gesten im Bereich Labs hinzugefügt: Streichen für Split-Screen-Multitasking und Streichen für die Pop-up-Ansicht. One UI 5.0 zeigt auch die derzeit aktiven Apps im Bereich der Schnelleinstellungen an. Es bringt auch die Zusammenarbeit mit Samsung Notes.

Mit One UI 5.0 hat Samsung auch die Geschwindigkeit von Animationen und Übergängen verbessert. Also eine ganze Menge Arbeit liegt hinter den Entwicklern bei Samsung.

Quelle(n):
9TO5Google | Twitter

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.